SKS

[av_layerslider id=’6′]

[av_submenu menu=’17‘ position=’center‘ color=’main_color‘ sticky=’aviaTBsticky‘ mobile=’disabled‘]

[av_one_full first]
[av_heading heading=’Sportküstenschifferschein (SKS)‘ tag=’h1′ style=’blockquote modern-quote‘ size=“ subheading_active=’subheading_below‘ subheading_size=’15‘ padding=’10‘ color=“ custom_font=“]
– Antriebsart Motor & Segel
[/av_heading]
[/av_one_full]

[av_one_fifth first]
[av_image src=’http://seglermanufaktur.de/arelaunch/wp-content/uploads/2015/02/SKS.jpg‘ attachment=’1060′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image]
[/av_one_fifth]

[av_three_fifth]

[av_toggle_container initial=’1′ mode=’accordion‘ sort=“]
[av_toggle title=’Für wen?‘ tags=“]
Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist Ihr professioneller Einstieg ins Hochseesegeln. Er berechtigt Sie zum Führen von Yachten auf allen Meeren in einem Abstand von 12 sm von der Festlandsküste – weltweit .

Der Sportküstenschifferschein (SKS) wird zunehmend von Charterunternehmen empfohlen, wenn Sie eine Yacht bareboat (ohne Skipper und Crew) chartern möchten, und er ist vorgeschrieben für gewerbsmäßig genutzte Sportbooten in den Küstengewässern.
[/av_toggle]
[av_toggle title=’Voraussetzungen‘ tags=“]
Für die Zulassung zur theoretischen Prüfung müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

    • Mindestalter: 16 Jahre
    • Besitz Sportbootführerschein-See

Für die Teilnahme an der praktischen Prüfung müssen Sie außerdem 300 sm auf Segelyachten in Küstengewässern nachweisen.
[/av_toggle]
[av_toggle title=’Prüfung‘ tags=“]
Die Prüfung zum SKS besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Die Theorieprüfung besteht aus zwei Teilen: Es ist ein Fragebogen zu beantworten und eine mehrteilige Kartenaufgabe zu bearbeiten. Dazu müssen Sie erweiterte Kenntnisse in den folgenden Bereichen nachweisen:

    • Navigation
    • Seemannschaft
    • Seeschifffahrtsrecht
    • Wetterkunde

Bei Nichtbestehen der schriftlichen Prüfungsteile erfolgt ggf. eine mündliche Nachprüfung.

Die Prüfung für die Praxis umfasst die folgende Pflichtaufgabe:

    • Rettungsmanöver

Aus den folgenden Wahlaufgaben dürfen 5 gestellt werden (3 davon müssen mit ausreichendem Ergebnis ausgeführt werden):

    1. Seemannschaft /Fertigkeiten
        • Prüfung der Seetüchtigkeit der Yacht einschließlich der Sicherheitsausrüstung und deren Handhabung
        • Anwendung von Leinen beim An- und Ablegen (Spring, Vor- und Achterleine, Leine auf Slip)
        • Sicherer Umgang mit Tauwerk (Knoten, Belegen)
    1. Wetterkunde
        • Ablesen der Wetterinstrumente Thermometer und Barometer, Beurteilung der Wetterlage und -entwicklung am Ort und zum Zeitpunkt der Prüfung
    1. Navigation
        • Bestimmung von Kursen und des Schiffsortes unter Anwendung der terrestrischen und elektronischen Navigation
        • Arbeiten mit Steuerkompass und/oder Handpeilkompass
    1. Motor, elektr. Anlage und Gasanlage
        • Motor – Kontrolle und Starten (z. B. Ölstand, Kühlwasser)
        • Motor – Störungen (z. B. zu niedriger bzw. zu hoher Öldruck, Verhalten bei Ausfall des Kühlwassers, Warnleuchte der Ladekontrolle erlischt nicht)
        • elektrische Anlage – Kontrolle, Störungen (z. B. Batteriezustand, Batterieschaltung, Batterieladung/Eigen- oder Fremdladung)
        • Gasanlage (z. B. Zündsicherung, Anschlüsse, Vorrat, Absperrung)
    1. Manöver mit Antriebsmaschine
        • An- und/oder Ablegen (einschl. über den Achtersteven)
        • Drehen und/oder Aufstoppen auf engem Raum
        • Vorbereitung der Yacht für das Ein- und Auslaufen
        • Steuern nach Kompass und festen Seezeichen/Landmarken
        • Durchführen eines Ankermanövers
    1. Manöver unter Segel
        • Steuern nach Kompass und festen Seezeichen/Landmarken
        • Segel setzen/Segel bergen in Fahrt
        • Einreffen und/oder Ausreffen in Fahrt
        • Beidrehen und/oder Aufschießer fahren
        • Wenden und/oder Halsen
        • Steuern verschiedener Kurse zum Wind

[/av_toggle]
[av_toggle title=’unser Angebot für Sie‘ tags=“]
Wir bieten Ihnen für den Erwerb des SKS folgende Möglichkeit an:

              • Theorie: in einem Wochenendkurs (2 Samstage & Sonntage 10:00 – 16:00 Uhr)

Wir setzen für den Kurs die Kenntnisse zum Sportbootführerschein See voraus. Zur Auffrischung dieses Wissens bieten wir Ihnen unmittelbar vor Beginn des Theoriekurses einen Workshop (2 Abende von 17:00 – 20:00) an.

Zur Vorbereitung Für die praktische Ausbildung bieten wir Ihnen exklusive Törns auf der Ostsee, dem Mittelmeer und dem Atlantik: In einer kleinen Gruppe genießen Sie eine intensive und individuelle Vorbereitung auf die Praxisprüfung am Ende des Törns.

Die möglichen Praxistörns finden Sie in den Terminen.
[/av_toggle]
[/av_toggle_container]

[/av_three_fifth][av_one_fifth]
[av_button label=’Anmeldung‘ link=’manually,http:///www.seglermanufaktur.de/unterlagen/Formulare/Kursanmeldung_SKS_SSS.pdf‘ link_target=’_blank‘ size=’large‘ position=’center‘ icon_select=’no‘ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello‘ color=’theme-color‘ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff‘]

[av_button label=’Preise‘ link=’portfolio,239′ link_target=“ size=’large‘ position=’center‘ icon_select=’no‘ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello‘ color=’theme-color‘ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff‘]

[av_button label=’Termine‘ link=’portfolio,1469′ link_target=“ size=’large‘ position=’center‘ icon_select=’no‘ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello‘ color=’theme-color‘ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff‘]

[av_button label=’Unterlagen‘ link=’page,1756′ link_target=“ size=’large‘ position=’center‘ icon_select=’no‘ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello‘ color=’theme-color‘ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff‘]
[/av_one_fifth]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.